Alles Neu. 1. Der Webspace

Bei der Suche nach einem angemessenen Ort, meine Daten und Dienste in die Wolken zu schieben bin ich auf den Uberspace aufmerksam geworden. Es ist ein Webpsace mit vielen Möglichkeiten, der sich mehr anfühlt wie ein richtiger Linux Userspace, denn dort gehen echt viele Coole Sachen – von Blog und Cloud-Diensten bis hin zu Wiki oder Entwicklungs-Repository. Das beste: Die Kunden zahlen, was sie für richtig halten.

Wenn du schon immer mal irgendwelche Dienste zuverlässig in die Wolken packen wolltest und dich Admin-Sorgen wie Backups, Updates und Security nicht interessieren, kannst du dir den Uberspace ruhig mal angucken.  Insbesondere wenn du ein paar Mark im Monat übrig hast.

Gerade weil ich Uberspace für einen so guten Dienst halte, habe ich in die Seitenleiste einen dauerhaften Verweis auf meinen Hoster platziert.

Was abgesehen von diesem WordPress dort noch so alles läuft, und wie ich es dort zum Laufen bekommen habe, werden zukünftige Beiträge zusammenfassen.

2 Gedanken zu “Alles Neu. 1. Der Webspace

  1. […] einem eigenen Webspace hat man einige Vorteile für sein WordPress gegenüber dem gehosteten Dienst von WordPress.com. […]

  2. […] dem Neustart ist dieses Blog nicht nur auf einem eigenen Webspace mit eigenem SSL-Zertifikat – auch auf einer eigenen, selbstverwalteten Domain.  Was ist eine […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.