Ein Buch in drei Zeilen

Durch den Elektrischen Reporter bin ich auf Tiny Tales aufmerksam geworden. Da hat sich ein kreativer Mensch mal zur Aufgabe gemacht, abgeschlossene fiktive Geschichten im Twitter-Format von 140 Zeichen zu verfassen und zu sammeln. Die füllen jetzt schon das erste Buch. Die Ideen sind nicht alle neu, aber das kompakte Format erstaunt. Man versteht zwar nicht alle Anspielungen, die dort irgendwie gemacht werden, aber den größten Teil der Geschichte baut man eh selbst dazu.